Bei der Bauchakupunktur handelt es sich – vergleichbar mit der Ohrakupunktur – um ein Mikroakupunktursystem. Damit ist es möglich mit einer bestimmten Anzahl von Akupunkturpunkten den gesamten Körper wiederzuspiegen und zu behandeln.  Diese Form der Akupunktur wurde erst vor 30 Jahren vom chinesischen Professor  Zhiyun Bo entwickelt. Sie ist eine wirksame Weiterentwicklung der klassischen Körperakupunktur. Aufgrund der guten Wirkung und der minimalen Schmerzen ist die Bauchakupunktur in China inzwischen bei den Patienten sehr beliebt und hat sich schnell verbreitet.  Verdauungsprobleme, Schlafstörungen, akute oder chronischen Schmerzen, Depressionen, Frauenleiden sind übliche Indikationen.

 

 

Die Nadeln werden mit verschiedenen Tiefen gesetzt, die Punkte individuell vermessen.  Das Verfahren ist nahezu schmerzfei.